Ihre Beratung
für CSR und Nachhaltigkeit

Beratung zur Korruptionsprävention

Wir beraten unsere Kunden bei der Entwicklung und Umsetzung von Maßnahmen zur Korruptionsprävention. Die Möglichkeiten, materiellen und Imageschäden proaktiv durch geeignete Präventionsmaßnahmen zu begegnen, sind groß. Uns kommt es darauf an, dass Prävention bei unseren Kunden angemessen ist und unter Berücksichtigung bereits vorhandener formaler und informeller "Schutzmechanismen" stattfindet. 

Überblick über unser Leistungsangebot zur Korruptionsprävention

Wir entwickeln aus unserem Leistungsangebot heraus Beratungsprozesse, mit denen unsere Kunden wertvolle Hilfestellungen erhalten und mit denen sie sich wohl fühlen.

Integritätsarchitektur zur Korruptionsprävention


Sie haben zahlreiche Möglichkeiten, in Ihrem Unternehmen präventiv gegen Fehlverhalten und Korruption vorzugehen. Einige Maßnahmen, die heute in der Korruptionsprävention üblich sind, haben Sie sicher bereits etabliert, einige schließen Sie für sich aus, andere könnten Ihnen einen noch besseren Schutz bieten. Eine wirksame Integritätsarchitektur zeichnet sich dadurch aus, dass sie sich in das bestehende Managementsystem einfügt und zu Ihrem Unternehmen passt. Die Ausgestaltung dieser Architektur sollte sich an den Ergebnissen von Risikoanalysen orientieren, aus denen hervorgeht, wo Ursachen für Fehlverhalten und Korruption in Ihrem gesamten Unternehmen liegen können.

Wir erarbeiten mit Ihnen eine Architektur zur Korruptionsprävention, die angemessen ist, mit der Ihre Mitarbeiter gut zurechtkommen und die Ihren Zweck erfüllt.

  • Entwicklung und Integration von Maßnahmen und Prozessen zur Korruptionsprävention
  • Compliance- und Wertemanagement
  • Risikoanalyse und Analyse von Graubereichen
  • Benchmarking zur Korruptionsprävention (Branchen/Länder)

Hinweisgeberinfrastruktur und Hinweisgebersysteme


Das Thema Hinweisgeberinfrastruktur wird in Unternehmen sehr kontrovers diskutiert und in der Praxis höchst unterschiedlich umgesetzt. Neben Rechtsfragen spielen Kostenerwägungen und individuelle Präferenzen eine Rolle bei der Entscheidungsfindung. Eine Hinweisgeber-Infrastruktur sollte, indem sie sich an anfälligen Bereichen ausrichtet, zu Ihrem Unternehmen oder einzelnen Unternehmensbereichen passen und nicht zuletzt auch zu Ihrer Unternehmenskultur. Für Ihre Mitarbeiter ist die gesamte Hinweisgeberthematik etwas Neues und häufig völlig falsch verstandenes. Es wird von Denunziantentum und Bespitzelung gesprochen, obwohl es um Loyalität und den Schutz des eigenen Unternehmens geht.

Wir entwickeln mit Ihnen eine Hinweisgeberinfrastruktur, die auf Identifikation und Loyalität Ihrer Mitarbeiter aufbaut und unterstützen Sie bei der einführenden Kommunikation und Umsetzung.

  • Konzeption und Umsetzung einer Hinweisgeberinfrastruktur
  • Kommunikationsberatung für die Einführung von Hinweisgebersystemen
  • Speziell: Begleitung der Einführung des Business Keeper Monitoring Systems (BKMS® System)

 

Sie möchten Ihr Unternehmen nachhaltig schützen?

Wir zeigen Ihnen in einem kostenlosen Gespräch auf, wie wir Sie untestützen können, damit Ihr Unternehmen sich stark macht gegen Korruption. 

Ihre Ansprechpartnerin:
Dr. Annette Kleinfeld, Geschäftsführerin
Tel.: 040 / 525 000 - 0
› E-Mail schreiben